Zahnerhalt durch moderne Wurzelbehandlung

Wann ist eine Wurzelbehandlung notwendig?

 

In jedem Zahn befindet sich mindestens ein Wurzelkanal.

In diesen Kanälen ist das sogenannte Zahnmark, feine Blutgefäße und der Zahnnerv. Ist ein Zahn stark mit Karies befallen, kann es passieren, dass die Bakterien bis in die Wurzelkanäle vordringen und sich dadurch die Pulpa (das Zahnmark) entzündet, dann ist eine Wurzelbehandlung notwendig.

 

Eine Wurzelbehandlung kann auch notwendig sein, wenn bei einem Unfall der Zahn abgebrochen und die Pulpa eröffnetist, oder wenn ein Zahnnerv abstirbt

 

Wieso sterben Zähne ab?

Wenn der Zahnnerv entzündet ist, kommmt es zu einer Schwellung. Dies ist eine normale  Reaktion des Körpers auf eine Entzündung. Der Grund dafür sind  vermehrt eingewanderte Blutkörperchen, die eine erhöhte Bakterienabwehr auslösen. In einem Zahn jedoch ist der Platz sehr beschränkt und der geschwollene Nerv im Zahn eingeklemmt. Dies führt dazu, dass er abstirbt. Dieser Vorgang kann schmerzfrei ablaufen.

Die Wurzelbehandlung:

Bildquelle: proDente e.V.

Die Wurzelkanäle werden aufbereitet, gereinigt und desinfiziert. Die entzündete/abgestorbene Pulpa wird somit entfernt. Nach diesem Vorgehen und nach mehrmaligem Medikamentenwechsel folgt eine bakteriendichte Wurzelkanalfüllung.

Die Wurzelfüllung:

​​Für die Wurzelfüllung gibt es verschiedene Möglichkeiten

Wurzelkanalfüllung mit "Thermafil"

 

Die Füllung besteht aus einem bioverträglichen Stift, ummantelt mit Guttapercha, einem elastischen Naturmaterial. Durch Erwärmung wird es fließfähig und verteilt sich im gesamten Kanalsystem, auch in den feinen Seitenkanälen

 

In der Praxis verwenden wir Thermafil seit über 15 Jahren erfolgreich

 

oder

Wurzelkanalfüllung mit "Guttapercha" - Einstifttechnik

 

Hier handelt es sich um eine einfache Wurzelfüllung. Die Stifte können nicht erwärmt werden, man schiebt sie einfach in die Kanäle und trennt sie oben ab.

 

Bei dieser Methode ist das Risiko größer, dass Restbakterien verbleiben und die Entzündung im Kieferknochen nicht vollständig ausheilt

 

(diese Behandlung wird von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen)

 

Wir arbeiten mit einem der modernsten Wurzelbehandlungsgerät auf dem Markt! - VDW.GOLD RECIPROC® 

© VDW GmbH München, 2016

 

Durch den exakt abgestimmten Drehwinkel und die automatische Längenbestimmung werden die Wurzelkanäle auch bei schwieriger Kanalanatomie mit mehr Sicherheit aufbereitet. Positiver Nebeneffekt der automatischen Motoreinstellung ist das minimierte Risiko einer Instrumentenfraktur.

 

Bei Erreichen der Wurzelspitze stoppt das Gerät und schaltet automatisch in den Rücklauf. Dadurch wird eine über die Wurzelspitze hinausragende Aufbereitung der Kanäle verhindert, was für eine erfolgreiche Wurzelbehandlung wichtig ist.

 

Es besteht ein erhöhter Schutz für die Patienten, da mit  Einmalinstrumenten gearbeitet wird.  

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Zahnmedizinische Praxis Monika Stellwag

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt